TU Berlin

Transdisziplinäre Nachhaltigkeitsforschung in der ElektronikMagdalena Meißner

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Magdalena Meißner

Lupe

Mein Forschungsinteresse richtet sich hauptsächlich auf soziale Gerechtigkeit in lokalen, nationalen und globalen Kontexten, insbesondere die Verteilung von und der Zugang zu Ressourcen aller Art auf verschiedenen gesellschaftlichen Ebenen. Ein weiteres Augenmerk liegt auf dem Zusammenspiel biographischer Ereignisse und der (Selbst-)Ermächtigung und Beschaffung von Zugängen zu (neuen) gesellschaftlichen Räumen.

Nach meinem Studium der Gender Studies an der Humboldt Universität Berlin und der Religionswissenschaft an der Freien Universität Berlin habe ich an der Europäischen Akademie für Frauen in Politik und Wirtschaft und dem Institut für Sozialinnovationen gearbeitet. Im Rahmen meiner Ausbildung zur Social Justice und Diversity Trainerin habe ich mich intensiv mit Verteilungs- und Anerkennungsgerechtigkeit beschäftigt. Seit September 2017 arbeite ich als wissenschaftliche Mitarbeiterin beim Projekt „Repara/kul/tur“ am ZTG der TU Berlin.

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe