TU Berlin

Transdisziplinäre Nachhaltigkeitsforschung in der ElektronikÜber uns

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Unsere Schwerpunkte

Das Fachgebiet forscht und lehrt an der Schnittstelle von Technik, Gesellschaft und Umwelt.

Im Fokus stehen dabei die vielfältigen Wechselwirkungen von technologischer und gesellschaftlicher Entwicklung und deren Wirkung auf die Umwelt sowie der Einfluss einer sich verändernden Umwelt auf die Gesellschaft.

Unsere Projekte sind transdisziplinär ausgerichtet: Wir integrieren das wissenschaftliche Wissen aus unterschiedlichen Disziplinen sowie das Erfahrungswissen aus den Lebenswelten und Praxisfeldern verschiedener gesellschaftlicher Akteure.

Dabei generieren wir drei Formen von Wissen:

  • Systemwissen - zur Genese und zum Charakter komplexer sozial-ökologischer Probleme
  • Zielwissen - zu den gesellschaftlich erwünschten sowie intra- und intergenerational gerechten Entwicklungszielen
  • Transformationswissen - zu den Lösungsansätzen und Transformationspfade in Richtung Nachhaltigkeit

Dabei fokussieren wir insbesondere den Elektronik-Sektor und erforschen alternative Praktiken des Produzierens und Konsumierens nachhaltiger Elektronik.

 

Das Fachgebiet wird geleitet von Prof. Dr. Melanie Jaeger-Erben

Die Mitarbeiter*innen und Doktorand*innen des Fachgebiets repräsentieren unterschiedliche Disziplinen und Arbeitschwerpunkte.

Die Forschungsprojekte sind transdiziplinär und anwendungsorientiert.

In der Lehre steht die Vermittlung sozialwissenschaftlicher Kompetenzen sowie methodischen Wissens zur transdisziplinärer Nachhaltigkeitsforschung und -praxis im Mittelpunkt.

Nach oben

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe